Home
Fabrikazzurro
Projekte

News
Kontakt

CYRANO
blank
Zum Projekt
Team
Termine & Tickets
Sponsoren
Video
Bildergalerie1

PERSPECTIVES

Cyrano

Es spielen:

 
Cyrano * THOMAS HOCHKOFLER
Roxane * JASMIN MAIRHOFER
Christian / Graf De Guiche * PAUL GRAF
* und weitere Rollen  
   
Inszenierung:

TORSTEN SCHILLING

Ausstattung: ANDREA KERNER
   

Produktionsleitung:

Kerstin Kahl
Koordination Therme Meran:

Sonia Rungg, Katharina Brugger

   
Maske: Katharina Pöder
Musik-Schnitt:

Tonstube Martin Niedermair

Licht- und Tontechnik: Oskar Stricker By Oskar-Light
Aufführungstechnik: Christian Mair, Fabian Niels Nickl

Bühnenaufbau:

Robert und Andreas Reinstadler
Ankleiderin: Monika Kuen
   
Grafik, Werbung, Presse: Kerstin Kahl
Fotografie: Tiberio Sorvillo
Homepage: Christoph Bliem
Besucherservice: Evi Blaas, Jenny Hütter, Robert Ausserer
   
Aufführungsrechte: Theaterstückverlag Korn-Wimmer, München
Bearbeitung für die Bühne:

Jo Roets und Greet Vissers

Übersetzung: Uwe Dethier
Spielfassung: Torsten Schilling
 

Eine Produktion von FABRIK AZZURRO in Zusammenarbeit mit der Therme Meran.
Premiere am 05.08.2020 im Thermenpark Meran

Mit großartiger Unterstützung der Südtiroler Landesregierung / Amt für Deutsche Kultur, dem Südtiroler Theaterverband, dem Männergesangsverein Meran, dem Städischen Bauhof Meran, dem Tennisclub Meran, Tendsystem Lana, dem Theater in der Altstadt sowie Karl Pichler, Oskar Stricker, Holka Società Cooperativa, Ariane Menz, Oskar Schilling und Maila Kerner.

Wir bedanken uns für die Leihgabe von Kostümen und Requisiten bei Gundi Götsch – Freilichtspiele Lana, Sabine Hillebrandt – Stadttheater Meran, Katharina Marth und Johanna Porcheddu – Theater in der Altstadt Meran sowie des Verleihs von Perücken des Stadttheater Bozen.

Anastasia Kostner

Thomas Hochkofler Der gebürtige Sarner gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Schauspielern Südtirols. Seit 1989 steht Thomas Hochkofler regelmäßig auf den wichtigsten Bühnen des Landes. Dazu kommen Theaterengagements in Innsbruck, Salzburg, Wien, München, Mailand und Bern. Seit einigen Jahren führt Thomas Hochkofler auch Regie, unter anderem bei den Freilichtspielen Lana.
Zuletzt in Südtirol zu sehen: PENSION SCHÖLLER an den Vereinigten Bühnen Bozen –  DER THEATERMACHER und DER VOLKSFEIND im Theater in der Altstadt Meran. Ungebrochen erfolgreich sind seine Kabarett-Programme, wie z.B.  EPPES NUIS – SCHAFFA SCHAFFA HÄUSLE BAUE –FOCKELOTTI – HELL WIRD SEIN ... und überaus beliebt seine Kunstfigur des „Hausmeisters“.
Mit Fabrik Azzurro war Thomas Hochkofler bereits 2008 in Sachen Bunker-Abverkauf mit NONMIFIDO.BUNKER auf der Töll unterwegs.
Mehr Infos unter thomashochkofler.com

Eva Kuen

Jasmin Mairhofer , geboren in Bruneck, aufgewachsen im Ahrntal. Ihre bisherigen Engagements führten sie ans Stadttheater in Bruneck, das Salzburger Landestheater, die Freilichstspiele Südtiroler Unterland, das Stadttheater in Bautzen (D), die Carambolage und die Vereinigten Bühnen in Bozen, das Stadttheater Kempten (D), zu den Schlossfestspielen in Dorf Tirol, das Dramatikerfestival in Innsbruck und die Tiroler Volksschauspiele in Telfs. Dort war sie zuletzt als Anna in Felix Mitterers VERKAUFTE HEIMAT zu sehen sowie am Stadttheater Bruneck als ANTIGONE. Ihre filmische Arbeit umfasst Kino- und TV-Produktionen im deutsch- und italienischsprachigem Raum, darunter die Arbeiten mit Regisseuren wie Harald Sicheritz, Ralf Hüttner, Bernd Fischerauer und Renzo Carbonera. Regisseur Torsten Schilling hat schon mehrfach mit Jasmin Mairhofer gearbeitet, nun zum ersten Mal in einer Produktion von Fabrik Azzurro.
Mehr Infos unter jasminmairhofer.com

Riccardo Meneghini

Paul Graf, geboren in Niederösterreich, erhielt seine Ausbildung an der Schauspielschule KRAUSS in Wien. Bisher zu sehen: als Lenox in MACBETH beim Sommertheater Pur, als Inspektor Habermann in CRAZY CHRISTMAS im Gloria Theater, im Bronski und Grünberg Theater in TITANIC, als Valerio in LEONCE UND LENA und Franz von Moor in Schillers DIE RÄUBER, im Stationentheater DER LECHNER EDI SCHAUT INS PARADIES, DER WELTUNTERGANG, beim Operettensommer Kufstein in ANATEVKA, im Dschungel Wien in ELSAS TRAUM, im Theater Spielraum in JUGEND OHNE GOTT, in der Uraufführung von Marie von Ebner-Eschenbachs DAS GEMEINDEKIND und in UNBESTÄNDIG IST DIE LIEBE, in der Spielzeit 2019 in ALPENKÖNIG UND MENSCHENFEIND, in OLLAPOTRIDA und im Kinderstück SISSI, DIE MÄUSEKAISERIN. Er spielt Klavier, Ukulele und Akkordeon und ist auch im Bereich Komposition tätig. Von Fabrik Azzurro ist Paul Graf nun erstmals auch in Südtirol engagiert.
Mehr Infos unter grafpaul.com

Peter Schorn

Torsten Schilling begann seine Theatertätigkeit am Berliner Ensemble mit Regie- und Dramaturgie-Assistenzen sowie als Pressedramaturg an den Landesbühnen Sachsen. Er studierte Kulturwissenschaften sowie Theaterwissenschaft, war u.a. Schauspieldramaturg am Theater Greifswald, Spielleiter am Tiroler Landestheater Innsbruck, Intendant des Jungen Theaters Göttingen und künstlerischer Leiter der Freilichtspiele Lana. Seit Jahren inszeniert Torsten Schilling erfolgreich in Südtirol, Deutschland und Österreich an Bühnen verschiedenster Couleur, stets wechselnd zwischen dem professionellen Schauspiel und Musiktheater sowie Volksbühnen und Jugendspielgruppen. Dabei stehen vor allem die genreübergreifenden, ensembleorientierten und bildkräftigen Theaterformen im Mittelpunkt. Zudem arbeitet er auch in anderen Kunstbereichen. Seit Gründung der in Meran beheimateten Projektgruppe FABRIK AZZURRO ist Torsten Schilling ihr Künstlerischer Leiter. Seit der Saison 2019 begleitet er diese Funktion auch für die SCHLOSSFESTSPIELE Dorf Tirol.
Inszenierungen der letzten Jahre auf Südtirols Bühnen sind u.a.
HAMLET. DER TAG DER MORDE – DON QUIJOTE - DER PROZESS – GRILLENPARZ – PRINZESSINENDRAMEN – LEONCE UND LENA – DIE WALSCHE – DIE ALPTRÄUMER – HAUNOLDLAND
Mehr Infos unter fabrikazzurro.com/news

Christoph Stoll

Andrea Kerner geboren in Ulm, studierte Bühnen- und Kostümbild bei Dirk von Bodisco an der HAW Hamburg. Nach diversen Ausstattungsassistenzen am Thalia Theater (u.a. bei Hugo Gretler, Heidi Hackl, Heide Kastler, Jaques Reynaud) und Kostümarbeiten für Filmproduktionen des NDR, ist sie 2003-2005 Kostümassistentin am Residenztheater München. Seit 2005 arbeitet Andrea Kerner als freie Bühnen- und Kostümbildnerin in München, Hamburg, Ulm, Innsbruck und Südtirol.
Einige ihrer Ausstattungen hier in Südtirol waren u.a. an den Vereinigten Bühnen Bozen: GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN und DIE WELLE – an der Carambolage Bozen: DIE GESCHICHTEN VON DEN PANDABÄREN, DER GOLDENE DRACHE, DIE QUITTUNG (Kostüme), BESUCH BEI MR. GREEN, FERNER – an der Dekadenz Brixen: LEONCE UND LENA, LINEA FUSCA, GOTT DES GEMETZELS, CLUB DER ENTTÄUSCHTEN, HERR SCHUSTER KAUFT SICH EINE STRASSE – im Theater in der Altstadt Meran: PRINZESSINNENDRAMEN und ILLUSIONEN.

Torsten Schilling

Kerstin Kahl studierte in Dresden/Meißen Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Kulturmanagement und gestaltete in den 80ziger Jahren entscheidend die Dresdener Kulturszene mit. 1990 wechselt sie ins Werbefach und ist für Werbeagenturen in Dresden (D) und in Innsbruck (A) in den Bereichen Managment und Producing tätig. Zudem beginnt sie zahlreiche eigene Grafische Arbeiten, u.a. für das Tiroler Landestheater. Für drei Jahre leitet sie die Grafik und Öffentlichkeitsarbeit am Jungen Theater Göttingen (D). Seit 2004 in Südtirol, ist sie viele Jahre für den Tappeiner-Verlag tätig.
Inzwischen widmet sich Kerstin Kahl ausschließlich der freien Projektarbeit. Sie zeichnet mit Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Beratung und Grafik für verschiedenste Projekte im Kultur- und Kunstbereich.
Hinzu kommen Szenische Installationen und Bühnenbild, u.a. DON QUIJOTE (Schlossfestspiele Tirol) – HAUNOLDLAND (Theaterwerkstatt Innichen) –
DIE QUITTUNG (Carambolage Bozen) – PERSPECTIVES ART SPACES (Fabrik Azzurro).
Kerstin Kahl ist Mitbegründerin und Präsidentin von FABRIK AZZURRO.

forward.cc pixelgap.com